Wo kann ich E-Bass spielen lernen?

e-bass-gitarre
Ein 5 Saiter E-Bass

E-Bass lernen ist auf ganz unterschiedlichen Wegen möglich. Der erste Gedanke, wenn Du ein Instrument erlernen möchtest, geht natürlich immer erst einmal in Richtung Musikschule. Hier bekommst Du Unterricht von einem ausgebildeten Lehrer und kannst Schritt für Schritt das richtige Spiel erlernen.

Die Vorteile beim Unterricht in der Musikschule:

  • Fester Stundenplan, der Dich animiert, immer weiterzumachen
  • Direktes Feedback von Deinem Lehrer
  • Du kannst Dich mit anderen Schülern austauschen und erhältst ihr Feedback

Die Nachteile beim Unterricht in der Musikschule:

  • Du bist nicht flexibel, da Du Dich an den Stundenplan halten musst
  • Kannst Du einmal nicht teilnehmen, verpasst Du eine Lektion
  • Du musst zur Musikschule und kannst die einzelnen Lektionen nicht ganz entspannt zu Hause lernen

Eine weitere Option ist es natürlich, einen Musiklehrer privat zu engagieren, der zu Dir nach Hause kommt. Im Einzelunterricht kannst Du häufig noch effektiver lernen. Hier musst Du jedoch mit sehr hohen Kosten rechnen, das ist aber denke ich klar. Bei einem Basslehrer musst Du mit Kosten von um die 40 bis 50 EUR rechnen. Auf dem Lande liegen die Preise zwischen 35 und 40 EUR die Stunde, wobei eine Stunde immer mit 45 Minuten verrechnet wird.

Bücher und DVDs als Lehrer

Immer mehr angehende Bassisten entscheiden sich dafür, dass E-Bass Spiel über Bücher oder Lern-DVDs zu erlernen. Das ist natürlich eine Option. Diese Möglichkeit setzt jedoch voraus, dass Du Dich selbst motivieren kannst und auch in der Lage bist, mit den teilweise schwer verständlichen Informationen umzugehen und diese richtig umzusetzen. Bei Büchern ist das Problem jedoch, dass Du hier keinerlei akustische Beispiele hast – was gerade beim Erlernen von einem Musikinstrument sehr wichtig ist.

Der große Nachteil bei Büchern und DVD’s ist, dass Du so kein keine Fragen stellen kannst, und auch kein Feedback zu Deinem Spiel einfordern kannst. Du weißt also nicht, ob Du den Griff jetzt richtig machst, die Töne gut triffst, die Saiten richtig anzupfst, … und was Du verbessern kannst. Daher ist diese Lernmethode eher suboptimal. Ich empfehle Dir diese Methode daher nicht.

Online- Bassunterricht mit Videos

Auch beim Erlernen vom E-Bass kann das Internet zu Deinem besten Freund werden. Wenn Du ein wenig die Suchmaschine bemühst, wirst Du eine Vielzahl an Videos finden, in denen Laien aber auch Profis ihre Tipps und Hinweise anbieten – teilweise kostenfrei. Dass Du hier nicht die beste Qualität erwarten darfst, ist klar. Schließlich kann jeder Videos zum E-Bass lernen online stellen und Du weißt nicht, ob dieser Jemand davon wirklich Ahnung hat. So kann es passieren, dass Du Dir mit den Videos von Youtube und Co. schnell ein falsches Spiel aneignest, dass Du dann so schnell nicht wieder los wirst. Daher rate ich Dir davon auf jeden Fall ab, denn so lernt man einfach kein Instrument!

Eine ernsthafte Alternative für einen Privatunterricht bei einem Basslehrer ist der Unterricht über eine Online-Musikschule. Hier werden eigentlich alle Vorteile der einzelnen Lernmöglichkeiten miteinander verbunden. Du kannst ganz flexibel selbst entscheiden, wann Du die nächste Lektion in Angriff nehmen möchtest. Zudem kannst Du das Bassspiel zu Hause in gewohnter Umgebung und ganz in Ruhe erlernen. Dennoch fehlt nicht das Feedback, denn in einer Online-Musikschule hast Du die Möglichkeit, sowohl mit dem Lehrer als auch mit anderen Schülern Kontakt aufzunehmen und Dir hier Rückmeldung zu Deinem Spiel zu holen. Falls Du mal eine Lektion oder Übung nicht verstanden hast, lässt sich diese beliebig oft wiederholen.

Welche der hier genannten Möglichkeiten für Dich am besten passt, lässt sich manchmal vielleicht auch nur mit einem Test herausfinden. Musikschulen und auch Online-Musikschulen bieten hierfür immer wieder Schnupperkurse an, wie z.B. hier: GRATIS-Test